Unsere Pädagogik

Erzähle mir, und ich vergesse.
Zeige mir, und ich erinnere mich.
Lass mich tun, und ich verstehe.
Konfuzius
 
Im Mittelpunkt unserer Pädagogik steht das Kind. Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz und beginnen mit Fragen wie diesen:

 

  • In welcher Lebenssituation befindet sich das Kind?
  • Welche Bedürfnisse spürt es?
  • Was ist sein Entwicklungsstand?
  • Wo liegen seine Interessen?

Anders gesagt, wir planen nicht für die Kinder, sondern gemeinsam mit ihnen. Jedes Kind darf und soll seine Interessen und Wünsche äußern, damit wir sie beim Planen berücksichtigen können. So können wir es in allen Lebensbereichen bestmöglich fördern.

Unsere Kinder lernen sowohl in altersgemischten Gruppen als auch zusammen mit Gleichaltrigen. Was zählt, sind die individuellen Bedürfnisse und Interessen. Die passenden Bildungsbereiche erschließen sich aus den Fragen „Was braucht das Kind?“ und „Was will das Kind?“.

Ganzheitliche Förderung

Unser Ziel ist es, Kinder ganzheitlich zu fördern. Dabei legen wir die sechs Bildungsfelder des Orientierungsplans Baden-Württemberg zu Grunde: Sinne, Körper, Sprache, Denken; Gefühl und Mitgefühl; Sinn, Werte und Religion.

Werte

In einer Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens geben wir den Kindern Gelegenheit, sich mit ihrem Umfeld und sich selbst auseinanderzusetzen. Im Vordergrund steht das Vermitteln der christlichen Werte – wir erziehen die Kinder zur Selbständigkeit, Eigenverantwortung, Solidarität, Verantwortungsbereitschaft und Gemeinschaftsfähigkeit. Ein besonderer Akzent liegt darüber hinaus auf der Sprachförderung.